Die Stiefmütterchen



Standort

Die Stiefmütterchen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort.

Die Zweijährigen Pflanzen können sowohl im Herbst als auch im Frühjahr gepflanzt werden.

Im Herbst gepflanzt hat den Vorteil dass Sie einen blühenden Teppich bis in die kalte Jahreszeit auf dem Balkon oder im Beet haben.

Im Winter wenn es tief gefroren ist, sollten die Pflanzen mit etwas Reisig abgedeckt werden.

Gießen und Düngen

Die Pflanzen brauchen einen humusreichen und gut durchfeuchteten Boden. Doch Staunässe mögen diese nicht. 

Die Pflanzen mögen es reichlich und regelmäßig gedüngt zu werden. 

 

Weitere Kulturmaßnahmen

  • Verblühte Blüten und gelbe Blätter sollten regelmäßig entfernt werden.
  • Zum Schutz vor Frost sollte man Stiefmütterchen im Beet mit Vlies, Reisig oder auch einer Laubschicht abdecken.

Der Gärtner-Tipp

  • Die Stiefmütterchen sind bedingt winterhart. Meist säen sich die Pflanzen jährlich selbst aus.         Im Topf lassen sich die Stiefmütterchen nicht draußen überwintern.
  • Bei Bodenfrost sollte darauf geachtet werden, dass der Boden vorher nicht zu nass, aber auch nicht ausgetrocktet ist.